Alter Schwede! Über Åkes Welt, Mandeltårta & Kräftskiva

Print Friendly

Das ist Åke, 80 Jahre alt und Einsiedler am kältesten Ort Schwedens Bildquelle: http://www.alterschwede.net/

Anzeige:

Alter Schwede: Über Åkes Welt, Kräftskiva Croustades & Mandeltårta

Wer von euch liebt Schweden genauso sehr wie ich? Seit meiner Kindheit finde ich dieses Land total spannend!
Auf der einen Seite wunderschöne Birkenwälder, Flüsse und tolle Sommerabende am See und auf der anderen Seite Eiseskälte und unendlicher Schnee.
Auch wenn man es sich durch die heißen Temperaturen die zurzeit hier in Deutschland herrschen nicht vorstellen kann, ist in der schwedischen Region Naimakka tiefster Winter mit Temperaturen bis zu -50°C! Kaum zu glauben, dass dort überhaupt jemand leben kann. Doch einen Bewohner gibt es dort: Und zwar den 80-jährigen Åke. Er ist der Hüter der Wetterstation am einsamsten Ort in Schweden. Alter Schwede! Sprichwörtlich!

Kein anderer Mensch, so weit das Auge reicht. Quelle: YouTube/Vaillant

 

Ich habe größten Respekt vor diesem Mann: nicht nur, dass er mit seinen 80 Jahren noch top fit ist, seinem Job nachgeht und sich jeden Tag aufs Neue mit seiner Lebensgrundlage auseinandersetzen muss, sondern vor allem, weil es dort so entsetzlich einsam ist. Allerdings findet auch Åke sein Leben sehr einsam, denn er ist eigentlich ein geselliger Mensch und hat sich deshalb eine Möglichkeit überlegt, wie er endlich neue Freunde einladen kann, die Zeit mit ihm verbringen.

Also hat er sich einen Trick ausgedacht. Er hat ein Zelt über seine Wetterstation gespannt und dieses dann mit einer Wärmepumpe von Vaillant aufgeheizt.

Plötzlich ein Roter Fleck auf der Wetterkarte / Quelle: YouTube/Vaillant

Auf diese Weise meldete seine Wetterstation plötzlich Plusgrade und jetzt kommen natürlich plötzlich Gäste, die dem Phänomen auf die Spur gehen wollen. Åke hat es jetzt also mollig warm, aber bekommt er auch Besuch?
Schaut euch unbedingt einmal das Video dazu an, es ist großartig und ich muss ganz ehrlich sagen, ich würde Åke dort auch gerne mal „Hej, god dag!“ sagen und ihm ein Stückchen Mandeltårta vorbeibringen 🙂

 

Åke würde sich auch riesig über Besucher auf seiner Homepage freuen. Dort erfahrt ihr noch viel mehr über Ihn und die Traditionen in Naimakka

Übrigens ist Åkes absolutes Leibgericht „Rentier mit Kartoffeln“. Zugeben, hier nicht unbedingt jedermanns Geschmack. Aber in Naimakka ist es die einzige Nahrungsqualle die immer ausreichend vorhanden ist und lange gelagert werden kann.

Das schmeckt aber natürlich nicht jeden aber zum Glück hat Schweden aber auch noch andere Leckereien zu bieten. Ich hätte da gleich zwei Vorschläge was Åke seinen Gästen noch anbieten könnte.

Wie wäre es zum „Kräftskiva“ (das ist das schwedische Krebsfest, zum Ende der Schonzeit im August) mit leckeren Croustades (mit typischer Krebsfleischfüllung) und zum Dessert mit einer traumhaft leckeren Mandeltårta? Das wäre mit Sicherheit genau nach Åke´s Geschmack.
Kein Problem, hier sind die Rezepte auch schon:
Schwedische Croustades mit Krebsfleischfüllung zum Kräftskiva:

Für 12-16 Stück (je nach Größe)

1. 12-16 Buttertoast-Scheiben mit einem runden Ausstecher (ca. 8cm Durchmesser) ausstechen und die Kreise mit weicher Butter einstreichen.
2. Toastkreise in die Mulden eines leicht gefetteten Muffins-Bleches drücken und anschließend bei 200°C Ober-/Unterhitze, 10 Minuten goldbraun rösten.
3. Für die Füllung werden 250-300g feingehacktes Krebsfleisch, 2 feingewürfelte Essig-Gurken, 200 g Crème fraîche, 60 g Parmesan, 2 TL scharfer Tafel-Meerrettich, 1 feingehackte Frühlingszwiebel, sowie Salz und Pfeffer miteinander verrührt.
4. Die fertige Füllung wird kurz vor dem Servieren in den abgekühlten Croustades verteilt. Fertig 🙂

Und für jeden Besuch DER Klassiker: Schwedische Mandeltårta – Mandeltorte mit Vanille-Creme

Zutaten:
Für eine Torte mit 26cm Durchmesser

Eigentlich heißt es nicht Rentier sondern nur „Ren“. Ist es nicht niedlich? 🙂 Bildquelle: http://www.alterschwede.net

Vanillecreme:
200 ml Sahne oder Milch
100 g Zucker
7 Eidotter
Mark einer Vanilleschote
Später kommen noch hinzu:
1 Prise Salz
200g Butter (weich
70g Puderzucker (gesiebt)
(Wenn ihr das Gefühlt habt, dass die Creme während des Erhitzens nicht andicken möchte, verrührt 4 EL Milch mit 1 gehäuften TL Speisestärke und gebt diese Mischung während des Erhitzens zu der Creme in den Topf)

Mandel-Böden (in 2 Portionen zubereiten!)
8 Eiweiß (jeweils 4 Eiweiß)
200 g Zucker (je 100 g Zucker)
200 g gemahlene ungeschälte Mandeln (je 100 g Mandeln)
jeweils 1 kleine Prise Salz

Zubereitung: Siehe Video 🙂

 

Auf Åkes Facebook Seite, gibt es zurzeit auch ein Gewinnspiel wo es tolle Schweden Pakete zu Gewinnen gibt.

 

Schreibe einen Kommentar