Karotten-Kokos-Suppe

Print Friendly

karotten

Rezept: Karotten-Kokos-Suppe

Zutaten

  • ca. 700g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 400g Kokosmilch (ca. 1 Dose)
  • 100ml Wasser (mehr, wenn ihr die Suppe flüssiger mögt)
  • Pfeffer, Salz
  • 1 TL Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Als erstes wird eine Zwiebel geschält und in grobe Stückchen geschnitten. Das Gleiche passiert auch mit dem Knoblauch.
  2. Danach sind die Karotten dran. Die Zeit, die Ihr investiert um sie möglichst klein zu schneiden spart Ihr nachher beim garen. Die Schale kann auch dran gelassen werde. Ich mache sie immer ab, weil die Suppe dann eine schönere Farbe bekommt. Mit Schale wird sie etwas bräunlicher, schmeckt aber genauso gut 😉
  3. In einem Topf wird Öl erhitzt und die Zwiebel- und Knoblauchstückchen darin angedünstet, bis sie glasig werden.
  4. Dann kommen die Karottenstückchen dazu und werden ca. 2 Minuten mit angebraten.
  5. Nach dieser Zeit wird das Gemüse mit Kokosmilch und etwas Wasser abgelöscht. Das Ganze wird dann noch mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer gewürzt. Anschließend muss alles mit geschlossenem Deckel und bei mittlerer Hitze köcheln, bis die Karotten weich sind.
  6. Zum Schluss wird die Suppe dann noch püriert und kann serviert werden. Garnieren kann man sie noch mit etwas Pfeffer und Petersilie.
  7. Sie schmeckt auch noch am nächsten Tag sehr lecker (sogar noch etwas besser, weil sie durchziehen kann), sollte aber im Kühlschrank gelagert werden. Außerdem lässt sie sich ganz toll einfrieren! 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *