Nougat-Pralinen wie Rocher selber machen

Print Friendly, PDF & Email
pralinen

Rezept: Nougat-Pralinen wie Rocher selber machen

Diese kleinen Leckerbissen sind wirklich einfach und auch relativ schnell gemacht und super lecker! =)

Zutaten:

Für ca. 24 Stück

  • Waffelblätter– je nach Größe (wir brauchten nur 1 großes. Es gibt sie auch im russischen Supermarkt).
  • Nutella
  • 24 geröstete, ganze Haselnüsse
  • 250g Vollmilchkuvertüre
  • 50-60g gehackte Haselnüsse
  • Halbkugelform aus Silikon

Zubereitung:

  1. Als erstes müssen die Waffelholkörper vorbereitet werden. Dazu stecht ihr aus den Waffelplatten kleine Kreise von ca. 3cm Durchmesser aus. Damit sich die Waffeln auch verformen lassen, taucht ihr sie kurz in kaltes Wasser und legt sie 2-3 Minuten zur Seite.
  2. Wen sie weich sind, drückt ihr sie vorsichtig in die Form und backt sie anschließend bei 180°C 10-15 Minuten, bis sie schön knusprig sind.
  3. Nach dem Backen löst ihr die Waffeln aus der Form und lasst sie komplett abkühlen.
  4. Wenn sie gut abgekühlt sind, füllt ihr beide Hälfte mit Nutella, drückt eine Haselnuss in die Mitte und setzt die Hälften zusammen. So sollten sie dann für eine halbe Stunde in den Kühlschrank, damit die Füllung fester wird. So lassen sich die Pralinen viel besser mit der Schokolade überziehen.
  5. Nach der Kühlzeit wird noch die Kuvertüre geschmolzen und mit den gehackten Nüssen verrührt.
  6. So können die kleinen Leckereien dann noch mit der Schokolade überzogen werden- und wenn diese dann ausgehärtet ist, können sie auch schon vernascht werden. Die Pralinen halten sich kühl und trocken gelagert ca. 1 Woche frisch.

2 Gedanken zu „Nougat-Pralinen wie Rocher selber machen

  1. Hallo,
    ich finde diese Schokokugeln sehen fast noch besser aus als das Original. Ich werde sie, sobald ich mir mal so eine Halbkugelform besorgt habe, auch unbedingt ausprobieren. Vielen Dank für die tolle Inspiration.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar