Kategorie: Weihnachten

Elisenlebkuchen Rezept – Glutenfreie Lebkuchen ohne Hirschhornsalz

Bild von Elisenlebkuchen

Rezept: Elisenlebkuchen Rezept | Glutenfreie Lebkuchen ohne Hirschhornsalz

Hallo Ihr lieben, was wäre die Weihnachtszeit ohne Elisenlebkuchen? Also Lebkuchen darf bei mir in der Weihnachtsbäckerei auf keinen Fall fehlen, sie sind genauso ein klassisches Weihnachtsgebäck wie Ausstechplätzchen oder Spritzgebäck.

Vor einigen Jahren habe ich euch schon mal ein Rezept gezeigt, dieses hier kommt aber ohne Marzipan, ohne Mehl und ohne Hirschhornsalz aus und ist auch komplett glutenfrei.

Zutaten:

Für ca. 2 Bleche

  • 6 Eier der Größe M
  • 1 gehäufter Teelöffel Lebkuchengewürz (wenn ihr das Gewürz selber machen wollt, guckt in dieses Rezept)

Giotto® Kekse – Knusperkugeln gefüllt mit Giotto®

Rezept: Giotto® Knusper Kugeln -- mit Giotto® gefüllte Plätzchen

Hallo ihr lieben diese kleinen Knusper Kekse sind lecker gefüllt und ganz einfach gemacht.
Ich habe übrigends auf meinem Blog schon ein anderes Rezept für leckere Giotto® Kekse, diese sind allerdings in Sternform und nicht gefüllt.

Zutaten:

Für ca. 2 Bleche

  • Pralinen dir gerne mögt z.B. Giotto® oder andere
  • 200 g Mehl
  • eine Prise Salz
  • ein Teelöffel
  • Backpulver
  • ein Ei der Größe M
  • ein zusätzliches Eiweiß
  • 50 g Speisestärke
  • ein Päckchen Vanillezucker
  • 140 g Butter
  • 90 g Zucker

Pfeffernüsse selber machen – leckere Gewürzküchlein

Rezept: Pfeffernüsse backen -- leckere Pfefferkuchen selber machen

Heute backen wir leckerste Pfeffernüsse.

Diese kleinen Gewürzkuchen werden tatsächlich mit einem hauch mildem weißen Pfeffer zubereitet, falls ihr euch deshalb aber unsicher seid, kann man den allerdings auch weg lassen, die Gewürzmischung schmeckt auch so herrlich würzig.
Im Unterschied zu Elisenlebkuchen,  sind die Pfeffernüsse etwas fester in der Konsistenz, etwas kleiner und werden in der Regel mit Zuckerguss überzogen. Es gibt verschiedenste Rezepte für diese Backspezialität die schon seit dem Mittelalter bekannt ist.

Hier nun mein Rezept:

Zutaten:

Für ca. 2 Bleche

  • 170 g Honig

Engelsaugen – Husarenkrapfen – Marmeladenplätzchen Rezept

Rezept: Engelsaugen -- Husarenkrapfen -- Marmeladenplätzchen

Hallo Ihr lieben,

heute Backen wir wieder Plätzchen. Ganz egal ob ihr diese Weihnachtsplätzchen Engelsaugen, Husarenkrapfen oder Marmeladenplätzchen nennt sie schmecken einfach köstlich und sind so einfach gemacht.

Zutaten:

Ergibt 2-3 Bleche

Für den Teig:

  • 190 g weiche Butter (nicht flüssig)
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker (wenn ihr mögt, schmeckt auch geriebene Zitronen-/oder Orangenschale sehr gut in dem Plätzchen)
  • eine Prise Salz
  • 2 Eier der Größe M
  • 300 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 100 g blanchierte, gemahlene Mandeln oder andere Nüsse

Süße Schneebälle | Zarte Plätzchen mit Macadamianüssen & weißer Schokolade

Rezept: Süße Schneebälle | Zarte Plätzchen mit Macadamianüssen & weißer Schokolade

Hallo ihr Lieben, ihr habt es ja vielleicht schon im Intro des Videos gehört: mit diesem Rezept öffnet sich heute das achte Türchen des großen Foodadventskalenders 2019 den Annett von Annetts Backstübchen ins Leben gerufen und organisiert hat♥ Wir backen süße Schneebälle (und ohh mein Gott Leute…die sind soooo, soooo, soooo lecker!!!!) und unter dem Video könnt ihr noch was Tolles gewinnen. Also schaut unbedingt mal rein 🙂

Zutaten:

Für ca. 2 Bleche

  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 40 Gramm Speisestärke
  • 200g Mehl

Baiser Grundrezept | Meringue Ringe

Rezept: Baiser Grundrezept | Meringue Cookies Recipe

Baiser bzw. Meringue gehört für mich zur Weihnachtszeit einfach dazu.
Seit meiner Kindheit liebe ich dieses zarte, edle Schaumgebäck wie verrückt 😀 Damals habe ich meine Mutter immer angebettelt und genervt, dass sie welche backt (nicht nur zu Weihnachten, sondern über das ganze Jahr z.B. in Rosenform oder in Rainbow Optik oder auch  in Blumenform …), zu Weihnachten gehören sie aber einfach dazu wie die klassischen Ausstechplätzchen es wurde gebacken was das Zeug hält. Es ist eigentlich ein ganz einfaches Rezept nur das die Zubereitung etwas dauert weil das Baiser im Ofen nicht backt sondern trocknen muss.
Dieses leckere Rezept teile ich heute mit euch 🙂 Besonders gut schmeckt Baiser auch zerkrümelt in Desserts, auf Eis oder in Eistorten 🙂