Russische Quarkplätzchen | Weihnachtskekse mit Zuckerkruste

Rezept: Russische Quarkplätzchen | Weihnachtskekse mit Zuckerkruste

Hallo ihr Lieben, heute habe ich ein wunderbares Plätzchenrezept für euch: wir backen unglaublich leckere Quarkplätzchen.

Das Rezept stammt aus Russland (dort nennt man sie wohl auch Gänsefüßchen) und eine Schulfreundin von mir hat diese Kekse damals in der Weihnachtszeit immer mit zur Schule gebracht. Ich sag euch: die Gute wurde von uns umschwirrt wie der Honig von den Bienen 😀 Aber in Russland hat wohl jede Familie ihr eigens Rezept dafür.

Übrigens können die Plätzchen mit normalen Zucker, sowie Zimtzucker zubereitet werden 🙂 Sie schmecken trotz des Zuckers nicht allzu süß und man kann sie auch noch nach ein paar Tagen gut essen, da sie nicht so schnell labberig oder trocken werden.
Auch zum in den Kakao oder Kaffee dippen sind sie gut geeignet. Es sind nicht unbedingt nur Weihnachtskekse, sondern sie schmecken das ganze Jahr.

Zutaten:

Für 1 Blech

  • 200 g Quark mit 20 %Fett
  • 100 g Butter (Raumtemperatur)
  • 1 Ei der Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 300 g Mehl
  • Zucker oder Zimtzucker zum Wälzen
Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Zubereitung:

  1. Als erstes werden die trockenen Zutaten schon mal miteinander verrührt, damit die sich schön gleichmäßig verteilen können. Das mache ich immer gerne, egal bei welchem Rezept, in dem Mehl und Backpulver vorkommen.
  2. Dann wird die Mehlmischung mit dem Ei, der Butter und dem Quark verknetet.
  3. So wir der Teig dann erst mal in Frischhaltefolie gewickelt und für eine Stunde in den Kühlschrank gelegt.
  4. Nach dieser Zeit wird der gut gekühlte Teig dünn ausgerollt und Kreise ausgestochen. Dann werden die Teigkreise mit dem Zucker benetzt. Seht euch da mal das Video zu an, denn da zeige ich euch die Technik ganz genau 🙂
  5. So werden die Plätzchen dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt und bei 170°C Ober-/Unterhitze 20-25 Minuten gebacken. Die Backzeit variiert von Ofen zu Ofen, also immer mal weder schauen.
  6. Dann sind die Leckerbissen auch schon fertig und können vernascht werden. In einer Keksdose halten sie sich ca. 1 Woche frisch. Nach dieser Zeit können sie zwar immer noch gegessen werden, sie sind mir persönlich dann aber doch zu fest. Das ist aber Geschmackssache 🙂