Türkische Pogaca mit Käsefüllung | Teigtaschen |Poğaça

Print Friendly, PDF & Email

Pogaca

Rezept: Türkische Pogaca mit Käsefüllung | Teigtaschen |Poğaça

Dieses Mal backen wir leckerste Pogaca Das sind türkische Teigtascheun die wir mit einer klassischen Feta-Petersilienfüllung zuberieten. Bei der lieben Duygu vom Youtube Kanal CookBakery gibt es diese leckeren Teigtaschen mit einer traumhaft leckeren Füllung aus Kartoffeln ♥ Einfach genial!

Zutaten:

Für 12-14 Stück

  • 200 g Naturjoghurt
  • 1 Päckchen frische Hefe (Trockenhefe funktioniert aber auch)
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 100 ml neutrales Pflanzenöl
  • 700-850 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 gestrichener EL Salz
  • 1 gehäufter EL Zucker
  • 80 ml lauwarme Milch
  • Füllung:
  • 200-250 g Feta Käse
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Ansonsten:
  • 2 Eigelb
  • 2EL Milch
  • Sesam und Schwarzkümmel zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Als erstes wird die Hefe in dem lauwarmen Wasser aufgelöst.
  2. Danach kommen die lauwarme Milch, der Naturjoghurt und der Zucker dazu und werden gut mit der Flüssigkeit verrührt.
  3. Das Mehl wird mit dem Backpulver vermischt und nach und nach zu der Flüssigkeit gegeben und gut untergenknetet. Das könnt ihr mit euren Händen oder einer Küchenmaschine machen.
  4. Wenn ungefähr die Hälfte des Mehls eingearbeitet ist, kommen noch Öl und Salz dazu. Dann wir das restliche Mehl untergeknetet.
  5. Wenn ein geschmeidiger, leicht klebriger Hefeteig entstanden ist, wird der mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt und sollte 1 ½ Stunden gehen, bis er sein Volumen deutlich vergrößert hat.
  6. In dieser Zeit kann schon mal die Füllung vorbereitet werden. Dazu wird der Feta Käse gerieben und die glatte Petersilie grob gehackt und anschließend beides miteinander vermischt.
  7. Nach der Gehzeit werden gleichgroße Bällchen aus dem Teig geformt, die ungefähr die Größe einer kleinen Orange haben sollten.
    Tipp: Da der Teig etwas klebrig ist, ist es hilfreich sich die Hände beim Formen dünn mit Öl einzufetten.
  8. So sollten die Teiglinge dann nochmal für 15 Minuten ruhen. So entspannt sich der Teig und er lässt sich besser ausrollen. Sie sollten auch hier bedeckt werden damit sie nicht antrocknen. Am besten eignet sich hier Frischhaltefolie.
  9. Nach der Ruhezeit werden die Teigkugeln oval ausgerollt und etwa bis zu Mitte quer eingeschnitten. Am besten sieht man das im Video.
  10. Die nicht eingeschnittene Seite wird gefüllt und dann kann die Teigtasche auch schon aufgerollt werden. Man kann Pogaca entweder wie ein Hörnchen, oder wie eine Schnecke formen. Ganz nach Eurem Geschmack.
  11. Zum Schluss werden sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt und noch mit der Mischung aus Eigelb und Milch bepinselt und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreut.
  12. Bei 165°C (Ober-/Unterhitze), werden die Pogaca dann im vorgeheizten Backofen 20-22 Minuten goldgelb gebacken.
  13. Direkt nach dem Backen sind sie außen leicht knusprig. Pogaca werden aber nach ca. 10 Minuten abkühlen schön weich, genauso wie sein sollen.

Türkische Pogaca mit Käsefüllung | Teigtaschen |Poğaça

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Schreibe einen Kommentar