Apfelstrudel, lecker und gelingsicher

Print Friendly, PDF & Email

apfelstrudel

Rezept: Apfelstrudel, lecker und gelingsicher

Dieser Apfelstrudel gehört zu meinen absoluten Lieblingsrezepten. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwendiger aber nicht schwer.

Zutaten:

Teig:

  • 150ml lauwarme Milch
  • 400g Mehl
  • 3EL Öl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 40-50g Rosinen
  • 50ml Apfelsaft oder Rum
  • 750-800g Äpfel
  • Saft einer halben Zitrone
  • ½ TL gem. Zimt
  • 120g Zucker (Davon 50g für die Semmelbrösel)
  • 50g Semmelbrösel
  • 50g Butter

Zubereitung:

Strudelteig:

  1. Für den Strudelteig werden zunächst Mehl, Salz, neutrales Speiseöl, Ei und lauwarme Milch verknetet.
  2. Wenn der Teig sich vom Rand der Schüssel löst, sollte er nochmal ein paar Minuten mit den Händen weiter geknetet werden. Falls der Teig sehr klebt, könnt ihr ruhig noch etwas Mehl dazugeben.
  3. Anschließend muss der Teig 2 Stunden ruhen. Dabei er dabei keine trockene Haut bildet, sollte er mit Öl benetzt und mit Frischhaltefolie abgedeckt werden.
  4. Rosinen und Semmelbrösel:
  5. Während der Teig ruht, können die Rosinen für die Füllung eingeweicht werden. Hier könnt Ihr z.B. Rum oder wie wir Apfelsaft verwenden.
  6. Wenn Ihr keine Rosinen mögt, lasst sie einfach weg.
  7. Damit der Strudel durch den Saft der Äpfel nicht durchweicht, kommen noch Semmelbrösel in die Füllung. Diese werden zusammen mit Butter und Zucker in einer Pfanne leicht angeröstet und anschließend zum Abkühlen zur Seite gestellt.

Füllung:

  1. Wenn die zwei Stunden Ruhezeit vorbei sind, kann die Füllung vorbereitet werden.
  2. Dazu werden gewürfelte, leicht säuerliche Äpfel, Zucker, gem. Zimt, frisch gepresster Zitronensaft und die eingeweichten Rosinen vermischt.
  3. Die Rosinen solltet Ihr leicht ausdrücken, damit nicht so viel Flüssigkeit in der Füllung ist.

Weiter mit dem Strudelteig:

  1. Der Teig wird auf einem sauberen, bemehlten Küchentuch ausgerollt, und anschließend mit den Händen gezogen.
  2. Der Teig sollte dabei so dünn ausgerollt werden, dass das Muster des Küchentuchs durchschimmert.
  3. Anschließend wird der dicke Rand abgeschnitten und die gesamte Fläche mit etwas zerlassener Butter eingepinselt.
  4. Dann werden die gerösteten Semmelbrösel und die Apfelfüllung darauf verteilt.
  5. Lasst hierbei aber einen Rand, damit der Strudel auch gut aufgerollt werden kann, ohne das die Füllung raus fällt.
  6. Zum Einrollen werden erst die Seiten nach innen geschlagen und der Strudel mit Hilfe des Küchentuchs aufgerollt.
  7. Mit der offenen Seite nach unten wird der Strudel anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gegeben und mit der Restlichen zerlassenen Butter bepinselt.
  8. Im Vorgeheizten Backofen wird das Ganze dann bei 190°C Ober Unterhitze 20-25 Minuten gebacken.
  9. Nach dem Backen kann der Strudel dann noch mit Puderzucker bestäubt werden.
  10. Wenn Ihr den Apfelstrudel warm servieren wollt, dann passt eine Kugel Vanilleeis prima dazu.
  11. Wenn er kalt serviert wird passen Schlagsahne und unsere Vanillesauce gut dazu.

 

Schreibe einen Kommentar