Käsekuchen backen | Klassischer Käsekuchen mit Obst

Rezept: Käsekuchen backen | Klassischer Käsekuchen mit Obst

Hallo ihr Lieben, heute zeig ich euch mein Rezept für leckersten Käsekuchen mit fruchtigen Obst-Topping! Anstatt einen großen Käsekuchen zu backen, mache ich hier einen süßen, mini Käsekuchen 😉

Für eine 26er Springform, verdoppelt einfach das Rezept 🙂 Die Backzeit verlängert sich dann ca. 20-30 Minuten.

Zutaten:

Für eine kleine Backform von 18cm Durchmesser (s.o.)
Für den Teig:

  • 150g Mehl
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei der Größe M
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 500g Magerquark
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei der Größe M
  • 100 ml Milch
  • 25 g flüssige (nicht zu heiße!) Butter

Außerdem braucht ihr noch:

  • Obst eurer Wahl
  • 1 Päckchen Tortenguss (klar)
  • Wasser bzw. Fruchtsaft (die Menge richtet sich nach dem Tortenguss)
  • etwas Zucker
Käsekuchen backen | Klassischer Käsekuchen mit Obst

Zubereitung:

  1. Als erstes wird der Teig vorbereitet:
    dazu werden einfach alle Zutaten- also Mehl, Butter, Zucker, Ei und Salz- zu einem glatten Teig verknetet.
  2. Knetet ihn aber nur kurz durch, nur eben solange, bis sich alles zu einem Teig verbunden hat.
    Ansonsten kann es schnell passieren, dass der Teig brandig wird. Das heißt, dass sich die Mehlteilchen und Fettteilchen trennen und der Teig am Ende bröselig wird.
  3. Wenn das geschafft ist, wird der Teig in einer mit Backpapier ausgelegten 18er Springform verteilt. Dabei sollte der Rand ca. 2,5cm hochgezogen werden.
  4. So kommt das Ganze dann erstmal in den Kühlschrank bis die Füllung fertig ist.
  5. Und um die Füllung kümmern wir uns jetzt:
  6. Dazu wird der Magerquark mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Ei, der Butter und der Milch glattgerührt. Schlagt dabei aber keine Luft unter. Jede Luftblase würde nach dem Backen ein Loch im Käsekuchen bilden. Deshalb sollte die Füllung schön kompakt bleiben.
  7. Dann kann die Füllung ebenfalls auf dem Teig in der Springform verteilt werden und das gute Stück kommt in den Ofen und zwar bei 165° Ober Unterhitze für 50-60 Minuten.
  8. Nach dem Backen sollte der Kuchen erstmal komplett abkühlen.
  9. Wenn es soweit ist kann noch das Obst darauf verteilt werden. Hier könnt ihr natürlich nehmen was ihr gerne mögt. Alternativ könnt ihr den Kuchen natürlich auch so lassen und ohne Deko essen.
  10. Zum Schluss wird das Obst mit etwas Tortenguss, den ihr einfach nach Packungsanleitung zubereitet, bepinselt. So bleibt es an Ort und Stelle, bleibt länger frisch und glänzt schön.
  11. Bevor Ihr den Kuchen anschneidet, lasst Ihn gut abkühlen am besten für ca. 1-2 Stunden im Kühlschrank, denn dieser Kuchen schmeckt kalt besser.

Schreibe einen Kommentar