Hummus zubereiten /orientalisches Kichererbsenpüree

Print Friendly, PDF & Email

hummus

Rezept: Hummus zubereiten /orientalisches Kichererbsenpüree

Letztes Mal haben wir euch gezeigt, wie ihr ganz einfach Tahin herstellen könnt. Heute machen wir daraus das super leckere orientalische Kichererbsenpüree Hummus.

Zutaten:

  • 400g Kichererbsen (aus dem Glas, da schon vorgekocht. Wenn Ihr getrocknete verwendet nehmt 200g)
  • 2EL Tahin 
  • 1-2 Knoblauchzehen (grob gehackt)
  • 2-3EL Olivenöl
  • Saft einer halben bis ganzen Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • optional: 1/2 gemahlener Kreuzkümmel (Cumin),wir mögen es nur nicht so gern 😉
  • Deko: Kichererbsen und Olivenöl

Zubereitung:

  1. Wir starten mit der Hauptzutat: Den Kichererbsen. Wir verwenden hier die vor gekochten Kichererbsen aus dem Glas, um das Einweichen und Kochen zu ersparen. Wenn Ihr die getrocknete Variante verwendet, sollten die Kichererbsen 12 Stunden in kalten Wasser eingeweicht, anschließend abgespült und zum Schluss 2 Stunden in ungesalzenen Wasser.
  2. Die Kichererbsen werden mit Olivenöl, Knoblauch, ein paar TL der aufgefangenen Flüssigkeit und Tahin püriert.
  3. Je länger Ihr die Masse püriert, desto feiner wird sie.
  4. Wenn das geschafft ist, wird das Ganze noch mit Salz, Pfeffer und frisch gepresstem Zitronensaft abgeschmeckt.
  5. Fall euch die Konsistenz am Ende noch zu fest ist, könnt ihr einfach noch etwas von der aufgefangenen Kichererbsen Flüssigkeit unter rühren, bis euch die Konsistenz gefällt.
  6. Zum Schluss kann das Püree noch mit ein paar Kichererbsen und Olivenöl dekoriert werden. Petersilie passt übrigens auch ganz toll dazu.
  7. Humus passt prima zu Brot, ist aber auch ein toller veganer Dipp für Gemüsesticks.

Schreibe einen Kommentar