Knusper-Körbchen mit Meerrettich-Dillcreme & Garnelen (vegetarisch möglich)

Print Friendly, PDF & Email

knusper koerbchen

Rezept: Knusper-Körbchen mit Meerrettich-Dillcreme & Garnelen (vegetarisch möglich)

Heute machen wir eine leckere Vorspeise, die sehr gut zum einem Ostermenü passen würde. Es gibt leckere Knusperkörbchen mit Meerrettich-Dillcreme & Garnelen. Wir haben bei der creme die doppelte Menge angegeben, weil wir den Rest als Dipp zu Gemüse-Sticks gereicht haben. Alleine als Füllung für die Körbchen reicht die Hälfte der Zutaten aus.

Zutaten:

Für 12 Stück
Creme:

  • 3 TL Sahnemeerrettich
  • 2EL frisch gehackter Dill (gefroren geht auch)
  • Pfeffer und Salz
  • etwas Zitronensaft
  • 200g Schmand
  • 250g Naturjoghurt
  • 3-4 Tomaten (wenn sie sehr wässerig sind, besser die Kerne entfernen)

Ansonsten:

  • Yufka-Teig (1 großer Bogen, in Quadrate von ca. 8x8cm geteilt, gibt es z.B. im türkischen Supermarkt)
  • 120g geschmolzene Butter
  • 1 Muffin-Blech
  • 12 Garnelen (mit Schwanzflosse) ODER: Schinken, Speck, Lachs, Gemüse-Sticks (Paprika, Staudensellerie, Karotten etc.)
  • Salz, Pfeffer und Öl zum Anbraten der Garnelen

Zubereitung:

  1. Für die Knusperkörbchen brauchen wir als erstes Yufka-Teig aus dem türkischen Supermarkt, der in kleine Quadrate geschnitten wird, ca. 8x8cm.
  2. Anschließend wird ein Muffin-Blech mit geschmolzener Butter ausgepinselt, damit später nichts kleben bleibt.
  3. Auch die Teigstücke werde auf der einen Seite dünn mit der Butter bepinselt (auf der Oberfläche) und vorsichtig in die Muffinförmchen gelegt. Achtet darauf, dass euch die Teigstücke nicht reißen, das geht leider sehr schnell.
  4. Bei 175°C (Umluft) kommt das Ganze dann 15-20 Minuten in den Ofen. Nach dem Backen sollten die kleinen Körbchen dann erst mal gut abkühlen.
  5. In dieser Zeit geht es schon mit der Füllung weiter.
    Dazu werden der Naturjoghurt, der Schmand und der Sahnemeerrettich miteinander verrührt.
  6. Gewürzt wird die Creme mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und dem frischen gehackten Dill.
  7. Zum Schluss kommen noch die Tomaten hinzu.
  8. Für die Garnelen, wird Öl in einer Pfanne erhitzt und die Garnelen darin von beiden Seiten angebraten und mit Pfeffer und Salz gewürzt.
  9. Kurz vor dem Servieren wird die Creme in die Körbchen gefüllt (die Körbchen weichen sonst durch) und das Ganze mit etwas frischem Dill und einer Garnele serviert.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und würden uns riesig über Eure Bilder auf Facebook freuen, wenn Ihr die Rezepte ausprobiert habt.

 

Schreibe einen Kommentar