Lángos mit Käse gefüllt I Langosch ohne Hefe

Print Friendly, PDF & Email

Rezept: Lángos mit Käse gefüllt I Langosch ohne Hefe

Lángos oder Langosch ist Ungarisch und bedeutet soviel wie Flamme. Dieses Brot wird vor allem als Zwischenmahlzeit serviert aber auch gerne als Beilage oder als Snack angeboten.

Besonders beliebt ist der Snack in Österreich, Ungarn, Rumänien, Slowakei, Tschechien, in der West-Ukraine, sowie Polen und Serbien.

Mein Rezept für klassisches Langosch kennt ihr ja vielleicht schon. Heute zeige ich euch die einfachere und schnelle Variante ohne Hefeteig. Dieses Langosch wird mit Joghurt und Käse zubereitet und schmeckt traumhaft gut 🙂 Am besten schmeckt mir ein frischer Salat dazu!

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 500 g Naturjoghurt
  • 80 g geriebener Gouda oder Emmentaler
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • Zusätzlicher geriebener Käse zum Füllen (Menge nach Belieben)

Zubereitung:

  1. Als erstes wird das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermischt und im Anschluss ganz grob mit dem Naturjoghurt verknetet.
  2. Sobald das Ganze ganz grob zu einem Teig zusammengekommen ist, kommt noch der geriebene Käse hinzu und der Teig wird weiter geknetet, bis er schön geschmeidig aussieht.
  3. Im Anschluss wird er dann zu 8 gleichgroßen Kugeln geformt. Damit sich der Teig besser ausrollen lässt, werden die Teigkugeln am besten mit etwas Mehl bestäubt und mit Frischhaltefolie abgedeckt. So sollten sie dann 10 Minuten ruhen.
  4. Nach der Ruhezeit hat sich der Teig schön entspannt und kann viel besser ausgerollt werden. Die Kugeln werden nach und nach zu dünnen Faden ausgerollt, mit dem Käse gefüllt und wieder ausgerollt.
  5. Dann können sie auch schon in ausreichend Öl ausgebacken werden. Sie sollten von beiden Seiten eine schöne, goldbraune Farbe annehmen. Dann sind sie perfekt und der Käse innen ist geschmolzen…mhhhhh 🙂
  6. Nach dem Ausbacken sollten die Leckerbissen dann erstmal auf Küchenpapier abtropfen, bevor sie serviert werden.
  7. Am besten schmecken mir die Langosch warm zu einehttps://youtu.be/E0GdZI0D6fYm frischen Salat. Sie sind aber auch kalt super lecker und lassen sich prima im Ofen aufwärmen. Luftdicht und kühl gelagert halten sie sich 2-3 Tage frisch.

 

Schreibe einen Kommentar