Omelette Rezept mit Käse & Tomaten | Leckere Frühstücksidee

Rezept: Omelette Rezept mit Käse & Tomaten | Leckere Frühstücksidee

Hallo ihr Lieben, heute machen wir ein wahnsinnig leckeres Omelette mit Tomaten und Käse! Mein Mann macht uns das öfter mal zum Frühstück und ich fand das Rezept so klasse, dass ich es unbedingt mit euch teilen musste 🙂

Anstatt Tomaten und Käse könnt ihr natürlich auch andere Zutaten wie Pilze, Kräuter, etc. verwenden. Passt alles prima.

Zutaten:

Für ein großes Omelette großes Omelette

  • 1 Tomate
  • 1 Frühlingszwiebel
  • etwas frischen Schnittlauch und frische Petersilie (TK Kräuter funktionieren natürlich auch)
  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 EL Sahne
  • Pfeffer und Salz
  • ca. 30 g geriebenen Parmesan
  • zum Braten etwas gutes Öl oder Butterschmalz

Zubereitung:

  1. Als erstes werden die Frühlingszwiebeln von der Schale befreit und in feine Scheiben geschnitten.
  2. Die Tomate wird einfach in kleine Würfel geschnitten.
  3. Dann geht´s mit den Kräutern weiter. Wenn ihr keine TK Kräuter verwendet, werden sie fein gehackt.
  4. Danach werden die Eier in eine Schüssel geschlagen und mit dem Salz und Pfeffer, sowie der Sahne und den Kräutern verquirlt.
  5. Das Ganze wird dann kurz zur Seite gestellt.
  6. Dann geht’s mit dem Gemüse weiter:
  7. In einer beschichten Pfanne werden die Frühlingszeiten und Tomatenstückchen kurz in dem Öl oder dem Butterschmalz angebraten. Nur ca. 1 Minute. Dann werden das Gemüse aus der Pfanne genommen und zur Seite gestellt.
  8. In dem restlichen Fett, welches sich noch in der Pfanne befindet, wird dann das Omelette gegart.
  9. Das wird die Eimasse einfach in die Pfanne gegeben und bei mittlerer Hitze gegart.
  10. Wenn ihr an der Oberfläche erkennen könnt, dass das Ei stockt, kann auf der einen Seite die Füllung verteilt werden.
  11. Erst kommt etwas Parmesan darauf, dann das Gemüse und dann weder Parmesan.
  12. Wenn ihr das gemacht habt, wird das Omelette vorsichtig einmal übergeklappt. Bei ausgeschalteter Herdplatte, also sehr schwacher Hitze, sollte der Leckerbissen dann noch ca. 2 Minuten zuende garen und danach direkt serviert werden.
  13. Ein kleiner Tipp noch am Ende: Omelette darf niemals zu trocken werden, dann schmeckt es nicht mehr. Es sollte immer noch leicht glänzen. Am besten, ihr probiert es einfach für euch aus. Mit der Zeit bekommt man das Gefühl dafür, welcher Garpunkt einem am besten gefällt.
Omelette Rezept mit Käse & Tomaten | Leckere Frühstücksidee

Schreibe einen Kommentar