Pizza (Teig, Tomaten-Sauce, Belag)

Print Friendly, PDF & Email

pizza

Rezept: Pizza (Teig, Tomaten-Sauce, Belag)

Zusammenfassung: Bei uns gibt es heute lecker Pizza =) Wir zeigen Euch, wie Ihr den Teig und die Tomaten-Sauce selber machen könnt und wie Ihr sie belegen könnt.

Zutaten:

Für ca. 3 Runde Pizzen oder 2 Bleche je nach dicke des Teigs

Für den Teig:

  • 500g Mehl
  • 1 Würfel Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
  • 1TL Salz
  • 25ml Olivenöl
  • 200-250ml lauwarmes Wasser

Für die Tomaten-Sauce:

  • 500g passierte Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1TL getrockneter Oregano
  • 1/2TL getrocknetes Basilikum
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack
  • 2-3 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • zum Beispiel: Mozzarella, Salami, Oliven, Paprika, Champignons, Schinken, Rucola, Ei, Spinat, frisches Basilikum..etc =)

Zubereitung:

  1. Los geht es mit dem Pizza-Teig! Dazu löst Ihr zunächst die Hefe mit einem kleinen Teil des lauwarmen Wassers auf.
  2. Danach gebt Ihr das Mehl, das Salz, die aufgelöste Hefe und das Olivenöl in eine Schüssel.
  3. Dazu gebt Ihr nach und nach das restliche Wasser und verknetet alles zu eine geschmeidigen Teig, bis er sich vom Rand Schüssel löst.
  4. Nach dem Kneten teilt ihr den Teig in soviele Stücke wie ihr Pizzen machen wollt. Danach formt Ihr ihn zu Kugeln, benetzt ihn etwas mit Olivenöl(so bildet er keine trockene Kruste) und legt ihn in Schüssel. Abgedeckt sollte er dann mind. 1 Stunde gehen.
  5. In dieser Zeit könnt Ihr schon mal die Tomaten-Sauce zubereiten. Dazu werden die Zwiebel und Knoblauchzehen grob gehackt. Da die Sauce später noch püriert wird, muss alles nicht ganz so fein sein.
  6. In Olivenöl wird das Ganze dann bei mittlerer Hitze mit dem getrocknetem Basilikum und dem getrocknetem Oregano angebraten, bis die Zwiebeln und der Knoblauch glasig werden. (Frische Kräuter gehen natürlich auch)
  7. Wenn es soweit ist, wird alles mit passierten Tomaten abgelöscht und mit Pfeffer und Salz gewürzt.
  8. Bei geschlossenem Deckel muss die Sauce dann 10-15 Minuten köcheln.
  9. Wenn Euch die Sauce durch die Tomaten zu säuerlich ist, könnt Ihr gerne Zucker oder andere Süßungsmittel hinzufügen, das hängt natürlich immer vom Geschmack und der Tomatensorte ab.
  10. Anschließend wird die Sauce püriert.
  11. Wenn alle Zutaten vorbereitet sind, kann die Pizza belegt werden. Ohne ihn durch zu kneten, wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche so dick oder so dünn ausgerollt, wie Ihr es gerne mögt.
  12. Wir haben unsere Pizza im Video einfach nur mit der Tomaten-Sauce, Mozzarella, schwarzen Oliven und frischen Basilikum belegt. Ihr könnt an Zutaten aber alles nehmen, was Ihr gerne mögt. Eurer Fantasie sind da absolut keine Grenzen gesetzt.
  13. Beim Backen der Pizza bekommt ihr mit einem Pizzastein das allerbeste Ergebnis. Der Teig wird durch die hohe Hitze schön knusprig und das Aroma ist perfekt- wie in einer guten Pizzeria.
    Allerdings haben die wenigsten so einen Stein zu Hause. Ein gutes Ergebnis erzielt man aber auch mit einem Pizzablech oder auf einem normalen Backblech. Schmecken tut es schon anders, aber nicht schlechter.
  14. Die Pizza wird bei 210°C (ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen 8-10 Minuten gebacken.
  15. Falls Ihr auch frisches Basilikum nehmen möchtet, ist es besser es nach dem Backen auf die Pizza zu geben. So wird es nicht braun, verliert nicht sein Aroma und sieht auch sehr schön aus…das Auge ist ja schließlich mit 😉

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Backen =)

Pizza (Teig, Tomaten-Sauce, Belag)

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

2 Gedanken zu „Pizza (Teig, Tomaten-Sauce, Belag)

Schreibe einen Kommentar