Toastbrot Weißbrot

Print Friendly, PDF & Email
toast

Rezept: Toastbrot / Weißbrot

Zusammenfassung: Es gibt nicht besseres als selbstgebackenes, frisches Brot….mhhhhh =) Wir zeigen Euch heute, wie Ihr bei Euch zu Hause ganz einfach Toast- bzw. Weißbrot backen könnt! Es dauert zwar durch das viele gehen lassen etwas länger, schmeckt dafür aber köstlich.

Zutaten:

  • für eine Form von 25cmx12cm
  • 850g Mehl
  • ca.500ml lauwarmes (nicht heißes) Wasser, eventuell ein wenig mehr oder weniger
  • 1 Würfel Hefe (oder 1 Päckchen Trockenhefe)
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 65g Butter
  • 1 EL Öl
  • etwas Öl zum einpinseln der Backform

Zubereitung:

  1. Als erstes löst Ihr die Hefe zusammen mit Zucker in einem Teil des lauwarmen Wassers auf.
    Das mache ich immer ganz gerne, weil sich die Hefe so viele besser im Teig verteilt.
  2. Danach gebt Ihr das Mehl, die aufgelöste Hefe und das Salz in eine Schüssel.
  3. Dazu gebt Ihr das restliche lauwarme Wasser und verknetet es einmal grob.
  4. Im nächsten Schritt kommt das Öl und die weiche Butter dazu (die Butter sollte wirklich nur weiche sein und nicht flüssig).
  5. Das Ganze wird dann zu einem geschmeidigen Teig verknetet.
  6. Wenn sich der Teig von der Schüssel löst, formt Ihr ihn zu einer Kugel und lasst ihn abgedeckt 1 ½ Stunden gehen.
  7. Nach dieser ersten Gehzeit knetet Ihr ihn nochmal gut durch, formt ihn wieder zu einer Kugel und lasst ihn abgedeckt nochmals gehen.
    Dieses Mal aber für nur für eine gute halbe Stunde.
  8. Damit sich das Brot nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt, könnt Ihr in dieser Zeit schon mal die Form mit etwas Öl auspinseln und ein Stückchen Backpapier auf den Boden legen.
    Falls Ihr eine gute beschichtete Form habt, könnt Ihr Euch diesen Schritt sparen.
  9. Wenn der Teig nochmal schön aufgegangen ist, rollt Ihr ihn mit einem Nudelholz aus.
  10. Danach wird er zu einer Rolle aufgewickelt und mit der offenen Seite nach unten in die Formt gelegt. Durch das aufwickeln wird das Brot ganz besonders locker.
  11. Abgedeckt sollte das Ganze dann noch ein letztes Mal für 15-20 Minuten gehen. Danach muss das Brot für ca.40 Minuten bei 175°C (Umluft) gebacken werden.
  12. Nach dem Backen löst Ihr es aus der Form und lasst es auf einem Back-Rost auskühlen.
  13. Ein kleiner Tipp um zu prüfen ob das Brot tatsächlich durchgebacken ist:
    Klopft mit Euren Fingern leicht auf die Kruste. Wenn sich das Brot hohl anhört, ist es garantiert fertig.
  14. Auch wenn das Brot nach dem Backen noch so gut duftet: lasst es eine halbe Stunde abkühlen, damit es Euch beim Anschneiden nicht auseinander fällt 😉

Wir wünschen euch viel Spass beim Backen!

14 Gedanken zu „Toastbrot Weißbrot

  1. Habe letzte Woche das Brot gebacken und hat wunderbar geklappt. Allerdings musste ich bei der Teigmenge mind. eine 30iger Form nehmen und auch in der ist das Brot fast 20cm hochgeworden. Morgen tausche ich das Wasser gegen Kürbispüree, müsste eigentlich genauso gut klappen.

    Danke für die tollen Rezepte 🙂

      1. Huhu,
        hat wunderbar geklappt, allerdings sollte man deutlich weniger Kürbispüree als Wasser nehmen, am besten mal austesten wieviel der Teig abkann. Ich musste einiges an Mehl dazugeben, aber ging trotzdem wunderbar auf. Ist also zu empfehlen 🙂

        LG

  2. Ich habe es heute gebacken als Brötchen.Ohne Aufgehzeiten vom Teig.Hatte die Brötchen geformt und etwas geh’n lassen,weil mein Backofen voll war.Ich schwöre,geilere Brötchen hab ich noch nie gebacken.

Schreibe einen Kommentar