Kandierte Äpfel, Paradiesäpfel, Liebesäpfel

Rezept: Kandierte Äpfel, Paradiesäpfel, Liebesäpfel

15 Gedanken zu „Kandierte Äpfel, Paradiesäpfel, Liebesäpfel

  1. Euer Rezept habe ich ausprobiert. Das Glukosesirup habe ich durch Maissirup aus dem Asialaden getauscht.
    Ihr schreibt, dass die Zuckermasse mit der Apfelschale reagiert und deshalb Blasen wirft. Bei mir ist dies auch passiert, manche der Blasen sind beim Trocknen geplatzt.
    Habt ihr feststellen können, wie sich der Effekt verringern lässt?
    So dass man eine schöne glatte Oberfläche erhält?
    Viele Grüße

    1. Hallo Christoph =)
      Danke für die Rückmeldung! Kleine Blasen lassen sich leider nicht verhindern. Die größeren lassen sich nur dadurch reduzieren, wenn die Schale super trocken ist.
      LG

  2. Habe heute das Rezept ausprobiert und es hat eigentlich ganz gut geklappt.
    Leider wird der Guß überhaupt nicht fest und die Äpfel kleben an allem, was sie berühren- vorzugsweise aneinander. Was habe ich falsch gemacht?
    Gruß

    1. Mir erging es ähnlich. Habe die Masse 25 Minuten gekocht und dann die Äpfel kandiert.
      Werden nicht richtig hart und kleben stark an den Zähnen.
      Zutaten stimmen.
      Noch länger kochen? Weniger hellen Sirup (Grafschafter)??

  3. Hallo, ich würde euer Rezept gerne probieren. Jedoch in Mini Format. Heißt: mit Melonenausstecher kleine Bällchen aus dem Apfel holen und diese dann kandieren. Klappt das, da ja dann keine Schale um das kleine apfelbällchen ist, oder ist die Zuckerwasser dafür zu heiß. Kenne es bisher nämlich auch nur mit Karamellmasse.
    Lieben Gruß
    Sabrina

    1. Hallo Sabrina =)

      Das wird wahrscheinlich sehr schwierig, weil die Feuchtigkeit vom Apfel den Karamell relativ schnell ausflösen wird :/ Ansonsten wäre das echt eine tolle Idee 🙂

      LG

      1. Hi , allerdings geht daß dann mit Schokolade die in einer Schale im Wasserbad flüssig hast . Hier haftet beim erkalten die Schokolade schnell an den Früchten. Auch hier abkühlen auf einen Backblech mit Backpapier
        GUTES GELINGEN .

  4. Hallo,
    auf welche Stufe muss die Zuckermasse zum Kochen gebracht werden? weil meine Paradiesäpfel haben nicht den Glanz. Die Zuckermasse wurde auch wieder so dickflüssig 🙁

    1. Hallo Betty =)
      Was meinst Du mit Stufe? 🙂 Bei der Karamellmasse musst du ganz genau aufpassen, wann sie im „Wassertest“ fest wird. Dann ist genau der richtige Zeitpunkt zum überziehen der Äpfel. Hast Du dich denn genau an die Zutaten gehalten? LG

      1. muss die Zuckermasse auf halbe stufe zum kochen gebracht, ganz langsam? oder schnell und dann erst auf halbe stufe köcheln lassen? ich habe die paradiesäpfel bestimmt schon 6 mal gemacht und nur 1mal haben die geklappt- ich weis nicht was ich falsch gemacht habe

        1. Hallo Betty =)
          Das ist im Prinzip egal, wobei ich doch eher zur mittleren Hitze tendiere, damit der Zucker nicht so schnell verbrennt. Was genau ist es denn schief gegangen, wenn die Äpfel nicht funktioniert haben? Liebe Grüße!

          1. Hallo, die Zuckermasse hat die 150° nicht erreicht, das Wasser war verdunstet und ich hatte Zucker im Topf. Bei den letzten 2 Versuchungen habe ich den Zucker dann wieder geschmolzen, dann schmeckte es aber leicht verbrannt! man konnte es trotzdem essen:)

  5. Hallo,

    Wenn man die kandierten Äpfel anschließend in eine Tüte steckt und diese fest verschließt, bleiben die Äpfel dann hart, bzw. wird die Kruste dann nicht weich und klebrig?

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar