Pfeffernüsse selber machen – leckere Gewürzküchlein


Rezept: Pfeffernüsse backen -- leckere Pfefferkuchen selber machen

Heute backen wir leckerste Pfeffernüsse.

Diese kleinen Gewürzkuchen werden tatsächlich mit einem hauch mildem weißen Pfeffer zubereitet, falls ihr euch deshalb aber unsicher seid, kann man den allerdings auch weg lassen, die Gewürzmischung schmeckt auch so herrlich würzig.
Im Unterschied zu Elisenlebkuchen,  sind die Pfeffernüsse etwas fester in der Konsistenz, etwas kleiner und werden in der Regel mit Zuckerguss überzogen. Es gibt verschiedenste Rezepte für diese Backspezialität die schon seit dem Mittelalter bekannt ist.

Hier nun mein Rezept:

Zutaten:

Für ca. 2 Bleche

  • 170 g Honig
  • eine Prise Salz
  • ein Ei der Größe M
  • 100 g Zucker
  • 340 g Mehl
  • fünf bis sechs Gramm Natron
  • ein halben Teelöffel gemahlenen Zimt
  • eine Messerspitze gemahlene Nelke
  • eine Messerspitze gemahlene Muskatnuss
  • eine Messerspitze gemahlenen Kardamom
  • eine Messerspitze gemahlener Piment
  • ein Viertel Teelöffel gemahlener weißer Pfeffer
  • der Saft einer halben Zitrone

Für den Guss


  • ein Eiweiß der Größe M
  • 200 Gramm gesiebten Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
Pfeffernüsse backen - leckere Pfefferkuchen selber machen

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Zubereitung:

  1. Als erstes werden Honig und Zucker in einen kleinen Topf gegeben und bei mittlerer Hitze erwärmt bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Alle Gewürze also Zimt, Nelke, Kardamom, Muskat, Piment und weißer Pfeffer werden vermischt und unter die Honig-Zuckermasse gerührt.
  3. Danach sollte das Ganze dann erstmal auf Raumtemperatur abkühlen.
  4. Wenn es soweit ist, kann das Ei unter gerührt werden (die Masse muss vorher wirklich auf min. 60°C  runterkühlen, sonst gerinnt es und ihr habt Rührei).
  5. Das Mehl wird gut mit Salz und Natron vermischt und dann zusammen mit dem Zitronensaft unter die Masse gerührt und der Teig ist fertig.
  6. Anschließend werden daraus kleine Kugeln von ca 3,5 cm Durchmesser geformt und mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt.
  7. Bei 180°C Ober Unterhitze werden die Pfeffernüsse dann 15 bis 18 Minuten gebacken.
  8. Nach dem Backen sehen die wunderbar duftenden Leckerbissen dann schon wunderbar aus und können eigentlich auch schon so vernascht werden.
  9. Für die Glasur wird das Eiweiß mit dem Zitronensaft schaumig aufgeschlagen und dann der Puderzucker untergerührt.
  10. So kann der leckere Guss dann beliebig auf den lauwarmen Pfeffernüssen verteilt werden.
  11. Statt Zuckerguss könnt ihr natürlich auch einen Schokoladenguss machen oder was ihr sonst gerne mögt.