Schlagwort: lasagne

Lasagne Rezept I Lasagne Bolognese

Rezept: Lasagne Rezept I Lasagne Bolognese

 

Heute gibt es, nach der ultraleckeren Spaghetti Bolognese vom letzten Mal, den nächsten italienischen Klassiker: Lasagne Bolognese! Dieses Rezept ist wieder Teil der Chefkoch-Nachgekocht-Reihe und stammt ursprünglich von Chefkoch-User „hexe107810“.

Zutaten:

Für 4-5 Personen

Für das Ragout:

  • 500 g Hackfleisch
  • etwas Rotwein
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie oder TK
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Tomate(n), geschälte

Béchamel-Sauce:

  • 4 TL Butter
  • 2 EL Mehl
  • ca.600ml kalte Milch (wenn zu dicklich, etwas mehr Milch dazu geben)

Kartoffelpuffer

puffer

Rezept: Kartoffelpuffer

Heute gibt es leckere Kartoffelpuffer

Zutaten:

  • ca. 1kg geriebene Kartoffeln (Gewicht bezieht sich auf die ausgedrückten Kartoffeln)
  • Eine Zwiebel
  • 2 Eier
  • 2-3 TL Speisestärke
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Um zu verhindern, dass die Puffer durch zu viel Wasser matischig werden, sollten die geriebenen Kartoffeln gut ausgedrückt werden. Es ist wichtig, dass man nicht zu langsam arbeiet, weil Kartoffeln schnell oxidieren und braun werden.
  2. Im nächsten Schritt werden sie dann mit der Speisestärke vermischt, die die restliche Flüssigkeit bindet. Dann kommen die Eier dazu und das ganze wird noch mit Salz und Peffer gewürzt.

Lasagne Bolognese

Rezept: Lasagne Bolognese

Zutaten:
Tomaten-Fleisch-Sauce:

  • 100ml Wasser
  • 500g Hackfleisch (oder Aubergine/Zucchini)
  • 500g passierte Tomaten
  • 3-4 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • ½ EL Zucker
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • etwas frischer Basilikum (gehackt)

Béchamel-Sauce

  • 4 TL Butter
  • 2 EL Mehl
  • ca.600ml kalte Milch (wenn zu dicklich, etwas mehr Milch dazu geben)
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer

Ansonsten:

  • Lasagne-Platten
  • 2 Stücke Mozzarella
  • geriebener Parmesan (150-200g)

Zubereitung:

Als erstes Wird die Tomaten-Sauce zubereitet.

  1. Dazu werden die Zwiebel und der Knoblauch gehackt.